• Auftraggeber Gemeinde Wildeck, Amt für Straßenverwaltung Eschwege
  • Jahr 2009 - 2010
  • Auftragssumme 2,30 Mio €

In der Ortslage Bosserode wurde ein Teilausbau der Landesstraße L3251 und der Komplettausbau der K58 vorgenommen. Der Teilausbau der L3251 umfasst den Bau von zwei neuen Bushaltestellen im Bereich des östlichen Ortseinganges der Ortslage Bosserode. Hierbei wurde die Straßenoberfläche der Straße vom ASV Eschwege beauftragt und der Straßenbelag der Bushaltstellten und die Nebenlagen durch die Gemeinde Wildeck. Die K58 wird ebenfalls als Gemeinschaftsmaßnahme vom ASV Eschwege und der Gemeinde Wildeck durchgeführt. Die Teilung ist die gleiche wie an der L3251.

Weitere Referenzen zu diesem Leistungsbereich

Ausbau der "Lindenstraße" und der "Querstraße"

WBB Straßen- und Tiefbau Marksuhl GmbH
Diese Maßnahme beinhaltet den Komplettausbau – Kanalbau, Wasserversorgung, Energieversorgung und Straßenbau im Ortskern der Gemeinde Dorndorf. Die Straße wurde teilweise als Asphaltstraße und teilweise mit hochwertigen ... ansehen